Rule

Faktencheck Rückenschmerz – welche Tipps helfen wirklich?

Wie bleibt der Rücken gesund und was hilft bei Schmerzen: Ratschläge zum Thema Rückengesundheit findet man zuhauf. Viele davon sind nützlich, andere hingegen gehören ins Reich der Vorurteile und Mythen. Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. nimmt fünf verbreitete Annahmen und Tipps rund um das Thema Rückenschmerzen einmal genau unter die Lupe.

1. Ruhe und Schonung helfen am besten bei Rückenschmerzen.

Das Gegenteil ist der Fall. Leichte Bewegung wie ein Spaziergang oder gezielte Rückenübungen können bei akuten Beschwerden helfen. Verspannte Rückenmuskeln können dadurch gelockert werden. Vermehrtes Liegen oder Sitzen, um den Rücken zu schonen, kann die Beschwerden hingegen noch verstärken.

weiterlesen


Rückenschmerzen am industriellen Arbeitsplatz vermeiden

Rückenschmerzen am industriellen Arbeitsplatz vermeiden

Etwa 5,3 Millionen Menschen in Deutschland arbeiten an einem Industriearbeitsplatz. Durch meist monotone Tätigkeiten im Sitzen oder Stehen, harte, unnachgiebige Böden und schlechte Beleuchtung werden Gelenke, Bandscheiben und Rückenmuskeln stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Folge: Rückenschmerzen. Sie sind seit Jahren einer der häufigsten Gründe für Krankschreibungen. Ein ergonomischer Arbeitsplatz hingegen kann Beschwerden vorbeugen und die Häufigkeit von Fehltagen deutlich reduzieren.

Der etablierte Standard: Ungesunde Arbeitsumgebung

Im Hinblick auf gute Arbeitsbedingungen herrschen in vielen Unternehmen unzeitgemäße Zustände. Viele Arbeitgeber verwechseln Ergonomie am Arbeitsplatz noch immer mit überflüssigem Komfort und Entspannung. Starre Arbeitshocker, zu niedrige Tische, schummriges Licht sowie harte, strukturarme Böden und unhandliches Werkzeug sind in vielen Unternehmen nach wie vor vorzufinden.

weiterlesen


Rückengerecht Radfahren

Für schmerzfreies Radfahren sind die richtige Auswahl und die individuelle Justage des Rades entscheidend. Es geht darum, mit Blick auf Ergonomie und Rücken für die individuellen Stärken und Schwächen des Radfahrers eine technische Entsprechung zu finden und passgenau einzustellen.

Der Frühling ist für viele Menschen die Gelegenheit, das Fahrrad wieder aus dem Keller zu holen – zum Beispiel, um damit zur Arbeit zu fahren oder einen Ausflug am Wochenende zu unternehmen. Von der Bewegung beim Radfahren profitiert der ganze Körper – auch unser Rücken. Zumindest, wenn man einige Aspekte beim Radfahren beachtet.

weiterlesen


Ergonomie im Büro – vorhandene „Hardware“ effektiv nutzen

Dynamisches Sitzen

Dynamisches Sitzen am Bildschirmarbeitsplatz bedeutet, die Rückenlehne in verschiedenen Positionen zu nutzen. Eine arretierte Lehne, kann man mit einem notwendigen Medikament vergleichen, dessen Einnahme nicht erfolgt. Jede Sitzposition, von der senkrechten Rückenlehne bis zur weit nach hinten geneigten Lehne, bringt die Rumpfmuskulatur in immer wieder unterschiedliche Muskelanspannung. Dieser Spannungswechsel fördert die Durchblutung.

weiterlesen


Referentin für rückengerechte Verhältnisprävention

Physiotherapeutin Sabine Roth hat erneut am erweiterten Fernlehrgang  „Referentin für rückengerechte Verhältnisprävention“ teilgenommen. Aktion Gesunder Rücken e.V. gratuliert

Rückenschmerzen haben sich in den letzten Jahren zur Volkskrankheit entwickelt. Wie man Rückenschmerzen vermeidet und vorbeugt ist in Zeiten von privater Gesundheitsvorsorge ein Thema, das immer mehr Menschen interessiert. Das merken auch Ärzte und Therapeuten, die zunehmend von ihren Patienten um praktische, alltagstaugliche Tipps gebeten werden. Doch manchmal können selbst Fachleute die Fragen Ihrer Patienten nicht immer ausreichend beantworten. Denn bisher ist das Thema „rückengerechtes Umfeld“ kaum Bestandteil der ärztlichen oder therapeutischen Weiterbildung.

weiterlesen


Fünf Esslinger

Programm für lebenslange Fitness – zum Erhalt von Bewegung, Muskeln, Knochen

Einführung:

Ein Bewegungsprogramm mit dem Ziel „jahrzehntelange Fitness im Alltag“ hat andere Ziele und Regeln als Sport: kein weiter, höher, schneller, stärker.

Die „fünf Esslinger“ sind die wissenschaftlich begründete Auswahl von 5 Gruppen von Übungen, die das Ziel haben, in der zweiten Lebenshälfte die körperliche Fitness so lange wie möglich zu erhalten. Eine optimale Erhaltung von Nerven, Muskeln, Knochen und Sehnen ist das Ziel.

weiterlesen


Ergonomie im Büro - Sitzen ist das neue Rauchen

Für viele ist das Sitzen die überwiegende tägliche Arbeitshaltung. Der Tag ist ein wechselnder Sitzmarathon vom Sitzen im Auto, am Schreibtisch, bei Besprechungen, beim Mittagessen - und abends sitzt man auf dem Sofa. Der Mensch ist nicht zum Sitzen geboren; unser Muskel-Skelett-Apparat braucht Bewegung durch Gehen und den Wechsel von Sitzen und Stehen. Neuere Studien sagen sogar, dass tägliches Gehen das Risiko für Herz- und Krebserkrankungen mindert. Müssen alle Besprechungen im Sitzen stattfinden? Stehtische mit der Möglichkeit zum Thekenstand (im Wechsel einen Fuß höher abstellen) reduzieren die Sitzzeiten und angeblich auch die Dauer von Besprechungen.

weiterlesen


Alterssimulationsanzug oder: Wie fühlt sich Ältersein an?

Im Rahmen von Gesundheitstagen bietet es sich hervorragend an, die Beschäftigten das Thema Älterwerden „hautnah“ erleben zu lassen.

Zum einen können die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erleben, welche Veränderungen beim Älterwerden eintreten können, zum anderen ist erwünscht, dass die Teilnehmer/-innen dadurch ein Verständnis für ältere oder behinderte Kolleg(inn)en erlangen.

weiterlesen


Beim Autofahren an den Rücken denken

Ein Leben ohne Auto – für viele von uns undenkbar. Ein Großteil der Autobesitzer nutzt es auch täglich. Einige davon sind Viel- oder sogar Berufsfahrer, das Auto ist ihr Arbeitsplatz wie für andere Menschen das Büro. Doch während die Bedeutung rückengerechter Bürostühle fast jedem bekannt ist, führte der Autositz diesbezüglich lange Zeit ein Schattendasein. Die gute Nachricht: Es findet ein Umdenken statt.

weiterlesen


Hexenschuss und Ischias

aus der Stuttgarter Zeitung vom 19.08.2015 Seite 54/55

Orthopädie: Zehn Tipps gegen Rückenschmerzen

Volkskrankheit Rückenschmerzen: Vier von fünf Menschen sind mindestens zeitweise davon betroffen. Bei jedem zweiten kehren sie regelmäßig zurück. Etwa ein Fünftel der Krankschreibungen ist auf Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule zurückzuführen. Ist die schwere Krankheit einmal ausgeschlossen, können Betroffene selbst aktiv werden, um das Leiden zu lindern.

weiterlesen


Systematisches Datenmonitoring schafft solide Faktenbasis

Dortmund - Zahlen, Daten, Fakten stehen im Mittelpunkt der Ausgabe 2/15 der baua: Aktuell, die jetzt erschienen ist. Der Schwerpunkt der neuen Ausgabe befasst sich mit dem Thema Arbeitsweltberichterstattung. Dazu gehen die vierteljährlich erscheinenden Mitteilungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) auf den aktuellen Bericht "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit" ein und stellen Ergebnisse nationaler und europäischer Erhebungen vor.

weiterlesen


Heben, tragen, bücken – auf die Haltung kommt es an

Tipps von der Aktion Gesunder Rücken e. V.

Bei alltäglichen Bewegungen wie heben, tragen oder bücken denkt niemand an die Belastungen, die diese für den Rücken bedeuten können. Doch die falsche Haltung kann erheblichen Druck auf die Bandscheiben aufbauen. Aber wie sieht eigentlich rückengerechtes Verhalten im Alltag aus? Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. zeigt wie es richtig geht.

Grundsätzlich ist unsere Wirbelsäule ein wahres Wunderwerk. Sie ist extrem flexibel und dabei dennoch stabil. Allerdings können falsche Belastungen auf Dauer für Schmerzen und langfristige Schäden an der Wirbelsäule sorgen. Durch bestimmte Techniken bei unseren Bewegungsabläufen kann der Druck erheblich reduziert werden.

weiterlesen


Radfahren ist gut - wenn man's richtig macht

aus der Stuttgarter Zeitung - Ausgabe Kreis Böblingen vom 12.05.2015

Technik Falsche Einstellungen von Sattel und Lenker bewirken eine ungünstige Haltung. Klaus Zintz (Text) u. Oliver Biwer (Grafik)

Stuttgart Der Fahrradhändler war resolut: 'So geht das nicht', meinte er zu dem nach seiner Meinung viel zu tief eingestellten Sattel. Seit er das Sitzmöbel in die allgemein von Fachleuten empfohlene Position gebracht hat, liegt die Ferse beim Treten satt auf dem Pedal auf. Dafür ist nun der Halt an der roten Ampel etwas wackelig: Um halbwegs sicher mit einem Bein auf dem Boden stehen zu können, muss das Rad ein bisschen stärker geneigt werden.

weiterlesen


Krankheitstage nehmen zu

aus der Stuttgarter Zeitung - Ausgabe Kreis Böblingen vom 22.04.2015

Böblingen Einer Studie zufolge schneidet der Kreis im Vergleich mit der Region am besten ab.

Die Arbeitnehmer im Kreis Böblingen waren im vergangenen Jahr im Schnitt 10,2 Tage krank. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Wert um rund einen halben Tag an.

weiterlesen


Kinder sehen zu lange fern

aus der Stuttgarter Zeitung vom 27.03.2015, Seite 27

Gesundheitsreport: Dauersitzen vor dem Bildschirm schadet auch schon den jüngsten Zuschauern.

Von der Schulbank vor den Bildschirm und von dort ins Bett: sieht so der Alltag von Kindern in Deutschland aus? Der neue Gesundheitsreport der Deutschen Krankenversicherung (DKV) gibt darauf zumindest Hinweise.

weiterlesen


Industrielle Arbeitsstühle

Körpergerechtes Sitzen an gewerblichen Arbeitsplätzen

Arbeitswelten für Menschen im gewerblichen Umfeld werden zur Rückenprävention idealerweise mit Industriestühlen ausgestattet, die auf das Einsatzgebiet und die Anzahl der Benutzer abgestimmt sind. Industrielle Arbeitsstühle und Steh-Sitze entlasten während sitzender und stehender Tätigkeiten die Wirbelsäule. Sie bieten einen sicheren Halt, ohne die notwendige Bewegungsfreiheit einzuschränken und unterstützen dynamisches Sitzen.

weiterlesen


Der große Schulranzen-Check

Die Aktion Gesunder Rücken gibt Tipps für den Ranzenkauf

Um künftige ABC-Schützen über das vielfältige Angebot an Schulranzen zu informieren, finden jetzt wieder in Kindergärten, Kitas und Fachgeschäften zahlreiche Schulranzenpartys statt. Die Auswahl an Ranzen ist groß, doch worauf kommt es an? Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. gibt Tipps für einen rückengerechten Schulanfang.

weiterlesen


Burn - out & Co oft vorschnell diagnostiziert?

In Deutschland werden zu viele Diagnosen auf psychische Erkrankungen gestellt,kritisiert der Psychotherapeut Professor Wolfgang Schneider.

weiterlesen


Gesund unterwegs auf zwei Rädern

So kommen Sie mit der Aktion Gesunder Rücken e. V. sattelfest durch die Saison

Ob zur Arbeit, zum Einkaufen oder Spazierenfahren - das Fahrrad ist und bleibt der beliebteste Weggefährte der Deutschen. Denn regelmäßiges Radeln tut nicht nur der Gesundheit gut, sondern auch Geist und Gemüt.

weiterlesen


Paletten ergonomisch umreifen

Aktion Gesunder Rücken e. V. zeichnet ErgoPack-Umreifungssystem aus

4,3 Millionen Deutsche lassen sich jedes Jahr wegen Rückenschmerzen behandeln, die unter anderem durch falsche Körperhaltungen und ständiges, ungesundes Bücken während bestimmter Arbeitsvorgänge hervorgerufen werden. Zu den besonders rückenschädlichen Tätigkeiten zählt die manuelle Palettenumreifung.

weiterlesen


Rückenfreundlich mobil

Aktion Gesunder Rücken e. V. zertifiziert rückengerechte Nachrüstsitze für Pkw und Lkw

Arbeiten in der Stadt, wohnen auf dem Land und am Wochenende ans Meer - mit dem Auto kein Problem. Rund 15.000 Kilometer legt ein Europäer im Schnitt jährlich mit seinem Fahrzeug zurück. 40 Prozent der Autofahrer sind täglich mehr als anderthalb Stunden unterwegs. Doch die Mobilität hat ihren Preis: Millionen Vielfahrer leiden an Verspannungen und Rücken- oder Nackenschmerzen.

weiterlesen


Rückenschmerzen beginnen bei den Füßen

Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. unterstützt Kampagne 2013 "Gut geht's! Gesunde Schuhe für einen starken Rücken" / Richtiges Schuhwerk verhindert Gangfehler, Haltungsschäden und Rückenbeschwerden, Fachhändler stärken Bewusstsein der Konsumenten

weiterlesen


Die Zukunft des Sitzens ist gesund und bewegt

Aktion Gesunder Rücken zeichnet Aktiv-Bürostuhl 3Dee aus

Deutschland sitzt - täglich stundenlang. Da sich dieser Umstand meist nicht ändern lässt, muss das Sitzen gesünder werden. Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. hat dies erkannt und zeichnet Stühle, die den Rücken unterstützen und Bewegung fördern, mit dem Gütesiegel "Geprüft & empfohlen" aus. Neu ist die Zertifizierung des 3Dee der Firma aeris, der neue Maßstäbe für Aktivsitzmöbel im Büro setzt.

weiterlesen

Rule